Einen guten Start in die neue Saison gelang der männlichen D1 am Sonntag mit einem Sieg gegen den TB Burgsteinfurt.
Nachdem die Gäste bereits in der zweiten Minute mit 0:2 in Führung gingen, wurden unsere Jungs auch endlich wach und konnten schließlich in der 9.Minute auf 5:5 ausgleichen.

Beim Stand von 7:6 wurden die Seiten gewechselt.

Im Laufe der 2. Halbzeit wurden unsere Jungs immer stärker, hatten die Burgsteinfurter gut im Griff und konnten mit mehreren Tempogegenstößen mit bis zu 8 Toren deutlich in Führung gehen.

Beim Endstand von 18:12 wurde das Spiel abgepfiffen.

Für die JSG waren erfolgreich:
Lars Bogena, Nico Brockmeyer, Thorge Brüning, Jost Guhe, Nils Heitjan, Kjell Kosler, Kilian Kümper, Oskar Landau, Mateusz Raczynski und Tom Siemon

Am vergangenen Wochenende startete die männliche Jugend C der JSG Ibbenbüren in die Oberligavorrunde. Man traf direkt auf den Top Favoriten JSG NSM Nettelstedt

In der ersten Halbzeit kämpfte man sich toll in die Partie und ließ den Favoriten nicht davonziehen. Beim 12:15 Rückstand zur Pause war noch nichts entschieden.

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit blieb man in Schlagdistanz. Doch die JSG musste dem hohen Tempo Tribut zollen es folgten einige Unkonzentriertheiten in der Abwehr sowie einige unglückliche Abschlüsse in der Offensive so stand es  am Ende 21:29.

Für die JSG Ibbenbüren spielten: Sven Brockmeyer, Mathis Borgmann, Nikon Demtschuk, Luca Niehoff, Marlon Deutz, Mika Sloot, Jason Breulmann, Simeon Guhe, Ben Saatkamp, Cedric Guhe, Fabian Winter

Neue Saison, neue Perspektiven. CrunchtimeTV war beim Saisonauftakt der 1. Handballdamen gegen den HC TuRa Bergkamen in der Halle und konnte schnellen Handball auf die SD-Karten beamen. Schaut mit und erfreut euch an tollen Bildern und Musik von den Donots.

 

ISV-Trainer Sascha Zaletel hatte den HC TuRa Bergkamen vor dem Spiel der beiden Teams gegeneinander zu einem der Top-Favoriten der Damen-Oberliga erklärt.

Am Samstagabend schlugen die Ibbenbürenerinnen Bergkamen im Auftaktspiel der neuen Saison in der heimischen Halle Ost klar mit 29:21 (16:13).

Dennoch verfiel Zaletel nach dem Spiel keineswegs in Euphorie. „Wir müssen weiter arbeiten“, sah er einiges, was noch verbessert werden kann.

Was zunächst überrascht, macht aber durchaus Sinn. Denn die Ibbenbürenerinnen spielten zwar defensiv ausgezeichnet, im Spiel nach vorne gab es aber noch einige Unstimmigkeiten, da passte noch nicht alles zusammen.

„Das sind die Stellschrauben, an denen wir drehen müssen“, sagte Sascha Zaletel.

Uneingeschränktes Lob vom Trainer bekam die Abwehrarbeit. „Simone Köster im Tor war bärenstark. Und die Innenverteidigung war überragend.“

In der zweiten Hälfte kassierten die Ibbenbürenerinnen von der 30. bis zur 50. Minute nur zwei Gegentreffer, insgesamt waren es in Durchgang zwei acht. Vier davon fielen in den letzten drei Minuten, als die Partie längst gelaufen war.

Immer wieder blieben die Bergkamenerinnen mit ihren Angriffsversuchen in der ISV-Abwehr hängen. Und wenn sie einmal durch waren, hielt Simone Köster fast alles, was auf ihren Kasten kam.

„Die Abwehr war das Fundament unseres Erfolges“, so Sascha Zaletel. Bereits in der ersten Hälfte hatte sich angedeutet, dass die Ibbenbürenerinnen defensiv stark sind. In den ersten zehn Minuten gelangen den Gästen nur zwei Treffer, die ISV zog bis auf 7:2 davon.

Wir, die ISV-Handballjugendabteilung, laden euch aktiven jungen HandballerInnen und eure Eltern zur diesjährigen Jugendversammlung ein.

Hierzu treffen wir uns am Donnerstag, den 27.09., um 19:15 Uhr (bis maximal 20:15) im Foyer der Halle Ost.

Zunächst berichten wir kurz über die Arbeit des Jugendausschusses, woraufhin ihr anschließend neue und/oder bisherige Vertreter wählt, die eure Interessen im Jugendvorstand am besten vertreten.

Stimmberechtigt seid ihr als Mitglieder im Alter zwischen 10 und 18 Jahren.

Gerne könnt ihr zu dieser Gelegenheit auch Wünsche und Anregungen äußern.

Wir freuen uns auch euch!!

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Feststellung der Anzahl der Stimmberechtigten
  3. Bericht des Jugendausschusses
  4. Wahl eines Versammlungsleiters
  5. Entlastung des Jugendausschusses
  6. Neuwahlen
    1. Jugendleiter
    2. stellv. Jugendleiter
    3. Koordinator Jugendfinanzen
    4. Koordinator Jugendsport
    5. Koordinator Jugendveranstaltungen
    6. Weitere Koordinatoren (Spielbetrieb, Passwesen, Jugendturniere, Öffentlichkeitsarbeit)
    7. weitere Beisitzer
  7. Anträge (sofern vorliegend - sind bis zum 24.09.2018 schriftlich an den Jugendausschuss zu richten)
  8. Verschiedenes

 

Für den Jugendausschuss: Daniel Wiedelmann (Jugendleiter Handball)

Ohne eine konkrete Platzierung als Saisonziel auszugeben, starten die Handballerinnen der ISV in ihre vierte Oberliga-Saison in Folge.

Die Ziele beziehen sich nur aufs Spielerische.

„An der Platzierung werden wir sowieso gemessen“, sagt ISV-Trainer Sascha Zaletel.

„Das ist uns egal, es geht nicht um die Platzierung. Wir haben einfach Bock aufs Spiel und darauf, uns weiterzuentwickeln.“

Entwickeln wollen sich sowohl die Etablierten bei der ISV als auch die Neuzugänge.

Drei Externe sind es geworden, einer allerdings erst kurzfristig. Lissy Beckonert war eigentlich für die 2. Mannschaft in der Verbandsliga eingeplant. Wegen eines Auslandssemesters von Kira Breudel mangelte es allerdings an Kreisläufern im Kader. „Deshalb haben wir dann letzte Woche zusammen entschieden, Lissy hochzuziehen“, sagt Zaletel.

Målin Brandt habe „gut und hoch gespielt“, so Zaletel, sei sehr gut ausgebildet und werde menschlich und sportlich „verdammt gut passen“. Allerdings befindet sich Målin Brandt aktuell für drei Monate in England und wird faktisch erst ab Oktober Kadermitglied sein.

Und dann ist da noch Theresa Beermann, die ursprünglich aus Heidemark kommt, in Münster studiert und in Osnabrück wohnt.

Der ISV-Coach hat einige Vorschusslorbeeren für sie übrig: „Sie ist eine krass gute junge Spielerin.“ Mit zwei, drei Jahren ordentlichem Training könne Theresa Beermann „durch die Decke“ gehen. Die Oberliga sei dann nicht das Ende der Fahnenstange. Was Sascha Zaletel bezogen auf seine Neuzugänge tut, das geht ihm beim Sprechen über die Vorbereitungszeit völlig ab, nämlich das Schwärmen.

Das erste Spiel der Reserve der ISV-Handballerinnen wurde von diesem Wochenende in den Oktober gelegt, dennoch ist das Team von Timo Ortmeyer hoch motiviert vor dem Start in das zweite Verbandsliga-Jahr.

„Wir müssen von Anfang an Gas geben und niemand wird uns mehr auf die leichte Schulter nehmen. Wir wollen sofort die nötigen Punkte für den Klassenerhalt sammeln“, formuliert Ortmeyer das Saisonziel.

In der Vorbereitung hat seine Mannschaft sehr eng mit dem 1. ersten Damenteam gearbeitet: „Ohne die Verzahnung beider Teams hätten wir personelle Probleme gehabt. So haben wir die Vorbereitungsphase gut überstanden und konditionelle sowie spielerische Grundlagen gelegt.“

In einem Vorbereitungsturnier fehlte der ISV lediglich ein Tor zu Platz 1, sie zeigte dabei gute Leistungen.

„Eine Vorbereitung ist nicht immer schön, aber wir müssen da durch, um die Saison vernünftig zu bestehen“, meint Timo Ortmeyer.

Es hatte noch gar nicht richtig angefangen, da war es schon wieder vorbei:

Genau eine Trainingseinheit dauerte das Engagement von Jörn Brüggemann als neuer Trainer der ISV-Handballer an.

Anschließend warf Brüggemann hin.

Seitdem war die Ibbenbürener SV nicht untätig, hat in Oliver Konnemann einen neuen Trainer gefunden und ihm auch eine Mannschaft auf die Beine gestellt.

Dass an der Mannschaft noch einmal so gearbeitet werden musste, das war auch der Hauptgrund für das frühe Brüggemann-Aus.

Bei der ersten Trainingseinheit der Vorbereitung seien elf Spieler anwesend gewesen, berichtet Brüggemann. „Danach haben mir drei von ihnen mitgeteilt, dass sie den Verein verlassen werden“, sagt Brüggemann.

Dass das doch noch passieren könne, habe sich Brüggemanns Vorstellungskraft im Vorhinein entzogen. Er hatte erwartet, dass verlässliche Absprachen getroffen worden waren. Da sich dies dann anders entwickelte, zog Brüggemann seine Konsequenz.

   
3. Damen
1. Herren
1. Damen
2. Damen
2. Herren
3. Damen
   
männl. A1-Jugend
männl. B1-Jugend
männl. B2-Jugend
männl. C1-Jugend
mC1_Sieg
männl. C2-Jugend
männl. D1-Jugend
männl. D2-Jugend
männl. D3-Jugend
männl. E1-Jugend
männl. E2-Jugend
Minis
weibl. A1-Jugend
weibl. B1-Jugend
weibl. B2-Jugend
weibl. C1-Jugend
weibl. C2-Jugend
weibl. C3-Jugend
weibl. D1-Jugend
weibl. D2-Jugend
weibl. E1-Jugend
männl. A1-Jugend

 


   
ISV Handball auf facebook
ISV Handball auf Instagram
ISV HAndball auf YouTube
ISV Handballdamen auf facebook
ISV Sparkassen-Festival auf facebook
wir auf facebook
   
   

Anmeldung  

   
feed-image
© Ibbenbürener Spielvereinigung 08 e.V.