Nachdem sie in der Endrunde in Unterlübbe bereits gegen die HSG EURo und TuRa Bergkamen gewonnen hatten, hatten sie sich bereits für den DHB-Pokal qualifiziert.

„Aber wir wollten auch unbedingt den Pokal gewinnen“, sagt Timo Ortmeyer, der den etatmäßigen Trainer Sascha Zaletel an der Linie vertrat.

Dazu musste der Drittligist TVE Netphen geschlagen werden, und auch das gelang: Mit einem 9:7-Erfolg sicherte sich die ISV den Pokal des Handball-Verbandes Westfalen.

Die ISV tat sich gegen den ersten Gegner vom Sonntag, die HSG EURo, zunächst schwer. „Von der Papierform her war das der leichteste Gegner“, so Timo Ortmeyer. Der Liga-Konkurrent und Gastgeber vom Sonntag belegt Platz 10 in der Oberliga, die ISV ist in der Meisterschaft Tabellendritter.

Dennoch gerieten die Ibbenbürenerinnen 0:3 in Rückstand, zur Halbzeit nach 15 Minuten stand es 6:6. „In der zweiten Hälfte haben wir uns gesteigert“, so Ortmeyer. Letztlich gewannen die Ibbenbürenerinnen 14:11.

Die Treffer erzielten Weßling (5), Beckonert, Beermann und Reisbich (je 2), Klostermann, Neubauer und Siemering (je 1).

Zweiter Gegner war der Oberliga-Sechste TuRa Bergkamen. „In diesem Spiel haben wir den Kampf angenommen und letzten Endes über die Abwehr gewonnen“, sagt Timo Ortmeyer.

Unsere Handball Damen konnten sich in der heutigen Finalrunde des Westfalenpokals durchsetzen und holten sich den 1. Platz!

In der nächsten Saison spielen wir dann wieder im DHB-Pokal!

Ergebnisübersicht:
ISV vs HSG EURo 14:11
ISV vs HC TuRa Bergkamen 16:12
ISV vs TVE Netphen 9:7

Die Sporthalle in Unterlübbe ist auch im Ligabetrieb unser nächstes Ziel. Hier erfolgt der Anpfiff gegen die HSG EURo am 27.04.19 um 17:30 Uhr.

Souverän gewannen die Oberliga-Handballerinnen der ISV gegen den PSV Recklinghausen.

Mit 38:26 schickte der Tabellendritte den Vierten nach Hause.

„In der Deutlichkeit habe ich das nicht erwartet“, freute sich Sascha Zaletel, Trainer der ISV-Handballerinnen, über den 38:26-Erfolg seiner Mannschaft gegen den PSV Recklinghausen.

Immerhin war es der Tabellenvierte, der am späten Samstagnachmittag in der Ibbenbürener Halle Ost gastierte.

Der Tabellendritte ISV vergrößerte mit diesem Sieg den Vorsprung auf Recklinghausen auf drei Zähler. Als Kollektiv habe seine Mannschaft das Spiel gewonnen, wollte Sascha Zaletel nach der Partie keine Spielerin hervorheben.

Die Zahlen belegen das: Sieben ISVerinnen erzielten vier Treffer oder mehr.

Einen Namen nannte Zaletel aber dennoch: Denise Wöllmer habe dem ISV-Spiel Struktur gegeben, so der Coach.

Mit einem klaren 38:26 Heimsieg gegen den PSV Recklinghausen konnten unsere Handball-Damen ihren dritten Tabellenplatz in der Oberliga festigen.

Im crunchtimeTV-Interview ist heute Denise am Mikrofon. Zu Gast sind Isabell & Neele.

Am 11.04.2019 empfangen unsere Herren um 21:00 in der Halle Ost das Team der DJK Eintracht Hiltrup, bevor sie am 14.04. zum Nachholspiel in Kattenvenne antreten.

Bei den Damen steht am 14.04. die Endrunde im HVW-Pokal an. In Hille treffen wir auf die Teams des TVE Netphen, der HSG Euro und dem HC TuRa Bergkamen.

Zum dritten Mal unterlagen die Handballerinnen der Ibbenbürener SV gegen eins der beiden Spitzenteams der Oberliga mit nur einem Tor Unterschied.

In allen drei Spielen gingen die ISV-Damen ans Limit, am Ende entschieden Kleinigkeiten über Sieg und Niederlage.

Was ISV-Trainer Sascha Zaletel glaubt, was die Partien jeweils zuungunsten seiner Mannschaft hat kippen lassen, darüber haben wir am Montag mit ihm gesprochen.

Herr Zaletel, was gab in Dortmund den knappen Ausschlag zugunsten des Gegners?
Sascha Zaletel: Man verliert solche Spiele nie aufgrund eines einzigen Fehlers, über die 60 Minuten haben wir vieles supergut gemacht, aber halt leider auch an der einen oder anderen Stelle selbstverschuldet einen Punkt aus der Hand gegeben. Wenn man sich unsere Abschlussquote anschaut, war die sicherlich deutlich verbesserungswürdig. Zwar hatte Jana Möllmann im Tor der Dortmunderinnen einen sehr guten Tag, dennoch muss man klare Torchancen einfach hochprozentiger nutzen. Hier ließen die Mädels manchmal den absoluten Willen vermissen, den Ball unbedingt ins Tor schmeißen zu wollen. Wenn du unter anderem drei von vier Strafwürfen nicht reinmachst und der Gegner alle vier Möglichkeiten nutzt, fehlen dir schließlich wichtige Tore. Letztlich muss man die Mädels aber auch in Schutz nehmen, denn einen schwerwiegenden Nachteil, die Harznutzung, konnten wir über den Kampf, die Einstellung und das Kollektiv fast egalisieren.

Was ist anders, wenn Sie auswärts mit Harz spielen müssen?
Sascha Zaletel: Das Spiel mit Harz ist in keiner Phase einer Begegnung mit dem Spiel ohne Harz zu vergleichen. Die Eigenschaften des Balles sind völlig andere, jeder Pass fühlt sich anders an, muss technisch anders gespielt werden. Zum Fangen eines Harzballes zum Beispiel reicht eine Hand und ermöglicht damit einen extremen Vorteil in der Handlungsschnelligkeit. Dieser Nachteil lässt sich ohne Training nicht einfach so ausgleichen. Es war am Sonntag nicht die Masse an klaren technischen Fehlern aufgrund der Harznutzung, sondern eine latente Ungenauigkeit in nahezu jedem Pass und jedem Torwurf. Die Parallelpässe im Nahtstellenstoßen, aber vor allem auch die Kurzpässe in den Kreuzbewegungen waren hochprozentig ungenau, sodass wir hier unser Tempo immer wieder reduzieren oder gar abbrechen mussten.

 

 15:15   2. Damen   vs.   HSG Rietberg-Mastholte 
 17:15   1. Damen  vs.  PSV Recklinghausen
 19:15  1. Herren  vs.  SC DJK Everswinkel

20190403 d1 ankuendigung

   
Sparkassen-Festival
Sparkassen-Festival
Sparkassen-Festival
Sparkassen-Festival
   
2. Damen
1. Herren
1. Damen
3. Damen
2. Herren
2. Damen
   
männl. A1-Jugend
männl. B1-Jugend
männl. B2-Jugend
männl. C1-Jugend
mC1_Sieg
männl. C2-Jugend
männl. D1-Jugend
männl. D2-Jugend
männl. D3-Jugend
männl. E1-Jugend
männl. E2-Jugend
Minis
weibl. A1-Jugend
weibl. B1-Jugend
weibl. B2-Jugend
weibl. C1-Jugend
weibl. C2-Jugend
weibl. C3-Jugend
weibl. D1-Jugend
weibl. D2-Jugend
weibl. E1-Jugend
männl. A1-Jugend

 


   
ISV Handball auf facebook
ISV Handball auf Instagram
ISV HAndball auf YouTube
ISV Handballdamen auf facebook
ISV Sparkassen-Festival auf facebook
wir auf facebook
   
   

Anmeldung  

   
feed-image
© Ibbenbürener Spielvereinigung 08 e.V.