Deutlich verbessert gegenüber den vergangenen Auswärts-Auftritten zeigten sich die Oberliga-Handballerinen der ISV am Samstagabend bei der HSG EURo.

Mit 31:27 (17:15) gewann das Team von Trainer Sascha Zeletel beim Tabellensechsten.

„Es war ein harter Kampf, den wir angenommen haben“, beschrieb der Coach die Partie. „Also war es ein gutes Spiel.“

Die Gastgeberinnen lagen beim 2:1 lediglich ein einziges Mal in Führung, dennoch war es fast über die gesamte Spielzeit eine enge Partie.

Noch fünf Minuten vor dem Abpfiff hatte Sascha Zaletel nicht den Eindruck, dass seine Mannschaft die Begegnung bereits gewonnen habe.

„Sara Windoffer hat in der entscheidenden Phase einige ganz wichtige Bälle gehalten“, lobte der ISV-Trainer nach dem Spiel vor allem seine Torhüterin.

Die HSG EURo erwies sich als der erwartet schwere Gegner.

 

Konstante Leistung führt zum deutlichen Sieg gegen Vorwärts Gronau

Als die weibliche B1 am vergangenen Sonntag nach Gronau reiste, war von der Tabellensituation eigentlich alles klar. Während die wB1 ohne Punktverlust an der Tabellenspitze steht, besetzt Gronau aktuell den vorletzten Tabellenplatz. Doch gerade solche Spiele sind oft die schwierigsten...

Dennoch erwischte die JSG direkt einen super Start und ging mit 6:0 in Führung. Diese wurde bis zur Halbzeit zu einem 17:5 ausgebaut. 

Männliche B1 Jugend siegt gegen BSV Roxel mit 27:20

Am Samstag traf die JSG B1 in der Halle Ost auf die körperliche starke Mannschaft aus Roxel.

Man wusste nicht genau wie der Gegner einzuschätzen war. Schließlich hatte dieser auch schon den Spitzenreiter aus Loxten besiegt.

Das Spiel war von der ersten Minute an von Hektik geprägt. So stand es nach 10 min 6:5. Die Mannschaft erspielte sich im weiteren Verlauf viele gute Torchancen, aber leider war das Tor von Roxel wie vernagelt. Einzig Tom Leißing traf in dieser Phase. So konnte die Mannschaft mit einem 11:8 in die Pause gehen.

Duell im Tecklenburger Land

Am ersten Adventssonntag traf die männliche D1 der JSG Ibbenbüren auf die JSG Tecklenburger Land.

In Kattenvenne traf die männliche D1 der JSG Ibbenbüren auf die Mannschaft der JSG Tecklenburger Land. Die Mannschaften kannten sich noch nicht. Die mitgereisten Fans wurden mit einem spannenden Spiel belohnt, dass gefühlt vom Schiedsrichter etwas einseitig gepfiffen wurde. 

Die Jungs waren von Anfang an konzentriert bei der Sache und es gestaltete sich auf beiden Seiten ein schnelles abwechslungsreiches Spiel, keine Mannschaft konnte sich absetzen und somit stand es zur Halbzeit 12:13. Dieser Spielstand hätte für die JSG Ibbenbüren durchaus höher ausfallen können, wenn alle Latten-/Pfostentreffer hätten verwandelt werden können. Zudem haderten die Jungs immer wieder mit den Schieds-richterentscheidungen.

 

Wir freuen uns auf den nächsten Spieltag am 8.12.2019 in der Halle Ost:

10:00   gemischte D-Jugend Kreisebene vs.   VfL Ahaus
11:30   gemischte D-Jugend Bezirksliga vs.   HSG Bever-Ems

13:00   2. Herren vs.   HSG Bever-Ems

15:00   1. Damen vs.   SG TuRa Halden-Herbeck

17:00   2. Damen vs.   Warendorfer SU

 

Die Oberliga-Handballerinnen der ISV landeten am Freitagabend mit 36:20 (16:10) einen ausgesprochen deutlichen Auswärtserfolg beim TSV Hahlen.

In der Tabelle rückten die Ibbenbürenerinnen durch diesen Sieg vom 4. auf den 3. Platz vor.

Der Rückstand auf Spitzenreiter Dortmund beträgt lediglich zwei Zähler.

Die erste Hälfte verlief kurios. Zunächst gingen die Hahlenerinnen mit 4:0 in Führung, anschließend erzielten die ISV-Damen acht Treffer in Folge, ehe die Gastgeberinnen wieder an der Reihe waren, vier Treffer am Stück erzielten und somit auf 8:8 ausglichen.

Nach dem Zwischenstand von 10:10 setzten sich die Ibbenbürenerinnen bis zur Pause auf 16:10 ab.

Nach dem Seitenwechsel markierte das Team von Trainer Sascha Zaletel drei weitere Treffer zur 19:10-Führung, insgesamt erzielten die Ibbenbürenerinnen also neun Treffer in Folge.

Hahlen blieb fast eine Viertelstunde lang ohne Tor, die Begegnung war zu diesem Zeitpunkt entschieden.

 

Am vergangenen Wochenende kam die 2. Mannschaft von Vorwärts Wettringen zum Nachholspiel nach Ibbenbüren. 

Nach den ersten Minuten hatte man das Gefühl, dass das ein ausgeglichenes und umkämpftes Spiel werden könnte, denn bis zum 6:4 blieb Wettringen in Schlagdistanz. 

Doch dann spielten sich die Mädels in einen Rausch und führten nach einigen gelungen Aktionen in Angriff und Abwehr 11:4. Bis zur Halbzeit gab es noch ein paar Fehlwürfe, sodass man "nur" mit 14:8 in die Pause ging. 

Wettringen machte in den ersten 10 Minuten nur drei Tore, die JSG-Mädels aber 7, sodass die erste 10 Tore-Führung entstand. 

Diese Differenz konnte bis zum Schluss gehalten werden. 

 

An diesem Wochenende traf die männliche D1 der JSG Ibbenbüren auf den Tabellenzweiten ASV Senden. 

Die Mannschaft ging konzentriert ins Spiel, da jedem bewusst war, dass es sich um den direkten Konkurrenten in der Tabelle handelte. 

Die Abwehr stand von Beginn an sehr gut und das Spiel war auf beiden Seiten ausgeglichen, wie auch der Spielstand 8:8 in der 16 Minuten erkennen lässt. Kurz vor der Halbzeit gelang es Senden dennoch mit 9:11 in Führung zu gehen. 

In der Pause fand der Trainer die richtigen Worte für seine Mannschaft und innerhalb der ersten fünf Minuten der zweiten Halbzeit konnte die Mannschaft die zwei Tore aufholen und sogar mit 14:11 in Führung gehen. 

   
2. Damen
2. Herren
1. Herren
1. Damen
2. Damen
   
männl. A1-Jugend
Mannschaft_2019-20_C1
mB1_1920
männl. B1-Jugend
männl. B2-Jugend
männl. C1-Jugend
mC1_Sieg
männl. C2-Jugend
mD1_1920
männl. D1-Jugend
männl. D2-Jugend
männl. D3-Jugend
männl. E1-Jugend
männl. E2-Jugend
Minis
weibl. A1-Jugend
weibl. B1-Jugend
weibl. B2-Jugend
weibl. C1-Jugend
weibl. C2-Jugend
weibl. C3-Jugend
weibl. D1-Jugend
weibl. D2-Jugend
weibl. E1-Jugend
männl. A1-Jugend

 


   
ISV Handball auf facebook
ISV Handball auf Instagram
ISV HAndball auf YouTube
ISV Handballdamen auf facebook
ISV Sparkassen-Festival auf facebook
wir auf facebook
   
   

Anmeldung  

   
feed-image
© Ibbenbürener Spielvereinigung 08 e.V.