A-JUNIOREN

SpVg Beckum -

Ibbenbürener SV 5:2

Der Titelanwärter aus Beckum nutzte die individuellen Fehler in der Ibbenbürener Hintermannschaft in der 11. und 18. Minute konsequent zur 2:0-Führung. Die ISV steckte aber keineswegs auf und hatte in der 35. Minute durch Nico Gütt die größte Chance zum Anschlusstreffer. Drei Minuten nach der Pause verlängerte ein Beckumer Abwehrspieler eine Hereingabe von Jost Feldhaus zum 2:1-Anschlusstreffer ins eigene Gehäuse.

In der 50. Minute verpasste Nico Gütt mit einer guten Abschlussmöglichkeit den Ausgleich. Zwei Minuten später erhöhten die Beckumer nach einer Ecke auf 3:1 und in der 69. Minute nach einem Stellungsfehler in der ISV-Abwehr auf 4:1. In der 78. Minute verkürzte Arne Üffing mit einem indirekten Freistoß aus sechs Metern auf 4:2. Den 5:2-Endstand stellten die Gastgeber in der 84. Minute nach einem Konter sicher. „Wenn wir die Chancen besser genutzt hätten, hätten wir durchaus etwas mitnehmen können“, meinte ISV-Trainer Birger Röber.

 

 

(Quelle: ivz-aktuell.de 11.03.2019)

Westfalia Gemen -

Ibbenbürener SV 2:5

Die Ibbenbürener zeigten in Gemen eine starke Offensivleistung und wirkten im Abschluss äußerst effektiv. Gleich die erste Torchance nutzte Arne Üffing in der 7. Minute auf Zuspiel Fynn Werpers zur ISV-Führung. Auf Vorarbeit von Üffing brachte Jost Feldhaus die ISV in der 18. Minute mit 2:0 in Führung. Mit dem 1:2-Anschlusstreffer witterten die Gemener wieder Morgenluft. Eine Minute nach dem Wechsel ging die ISV durch ein Eigentor mit 3:1 in Führung. Im Anschluss hatten die Gäste viel Glück, das die Gemener zahlreiche Chancen nicht verwerten konnten. Für den Befreiungsschlag zum 4:1 sorgte Lukas Scholz in der 80. Minute auf Vorarbeit von Feldhaus. Schön herausgespielt war auch die 5:1-Führung in der 80. Minute durch Özcan Erol auf Zuspiel von Nico Gütt. Für den 5:2-Endstand sorgten die Gastgeber in der 88. Minute.

 (Quelle: ivz-online.de 18.02.2019)

Ibbenbürener SV - TuS Altenberge 3:0

 
ISV-Torhüter Bjarne Hallmann vereitelte in einer starken Altenberger Anfangsviertelstunde mehrfach einen Rückstand. Mit der 1:0-Führung in der 18. Minute sorgte Jost Feldhaus für den Dosenöffner und stellte damit die Weichen nach fünf punktlosen Spielen. Moritz Krützmann hätte die Führung noch vor der Pause mit zwei guten Möglichkeiten (25., 32.) ausbauen können. In der 60. Minute kam Feldhaus elfmeterreif zu Fall, den Elfer verwandelte er selbst und sicher zur 2:0-Führung. Nach weiteren guten Chancen machte Feldhaus mit dem dritten Treffer des Tages nach einem Konter in der 82. Minute endgültig alles klar.
 
 
 
(Quelle: ivz-aktuell.de 05.11.2018)
SpVg Vreden - Ibbenbürener SV 3:1
 

Der Titelanwärter aus Vreden dominierte vor der Pause das Spiel und traf zunächst zwei Mal das Aluminium (20., 25.). Die 1:0-Führung in der 31. Minute war für die Vredener dann auch verdient. Nach dem Wechsel wirkten die Gäste engagierter im Spielaufbau und kamen nun auch zu Chancen. Für den Ausgleich sorgte Moritz Krützmann in der 50. Minute nach einem Einwurf. In der 59. Minute hatte Florian Schulte die große Chance, die ISV in Führung zu bringen. Der erste Auswärtspunkt schien greifbar nahe zu sein, doch in der letzten Spielminute schlugen die Hausherren nach einer Ecke per Kopfball doch noch zu und stellten in der Nachspielzeit nach einem Konter den 3:1-Endstand sicher. Zu allem Überfluss sah ein ISV-Akteur auch noch die Rote Karte wegen einer Tätlichkeit.

 
 
(Quelle ivz-aktuell.de 12.11.2018)

Warendorfer SU - Ibbenbürener SV 4:0

Die ISV knüpft nahtlos an die eklatante Auswärtsschwäche der Vorsaison an und kassierte auch im zweiten Auswärtsspiel vier Gegentreffer. Wie schon in Ahaus zeigte die ISV auch in Warendorf ein passives Zweikampfverhalten und lag schon zur Pause aussichtslos mit 0:4 zurück. Die Gegentreffer fielen in der 24., 28., 40. und 42. Minute. In der Halbzeitpause stellte Interimstrainer Steffen Büchter auf Fünferkette um und sorgte mit dieser Maßnahme für mehr Stabilität in der Abwehr. Die ISV zeigte Moral und hatte in der Schlussphase zwei gute Abschlussmöglichkeiten (80., 86.) zur Resultatsverbesserung durch Sarujan Sritharan.

 

 

(Quelle: ivz-aktuell.de 1.10.2018)

   

131108 Heimspiel-online Logo 200x70

   

160220_C2_300x200
160221_B1_300x200
IMG_0746_300x200
IMG_1071 300x200
IMG_97741_300x200
FB_Jugend_300x200_042
FB_Jugend_300x200_045
IMG_0743_300x200
IMG_8621_300x200
IMG_3788_300x200
141003 ISV Maedels 300 x 200
IMG_0252_300x200
IMG_8221_300x200
IMG_88691_300x200
IMG_7175_300x200
IMG_1113 300x200
IMG_8235_300x200
DSCN1270 300x200
IMG_5991_300x200
IMG_5878_300x200
FB_Jugend_300x200_051
IMG_0749_300x200
FB_Jugend_300x200_041
IMG_6029_300x200
DSCN2388
IMG_1134 300x200
FB_Jugend_300x200_043
IMG_6011_300x200
160220_C1_300x200
FB_Jugend_300x200_052
FB_Jugend_300x200_044
IMG_86351_300x200
IMG_1078 300x200
Saisoneroeffnung 300x200
IMG_7420_300x200
FB_Jugend_300x200_046
Frauen_Mdels_300 x 200
IMG_8649 300 x 200
IMG_0264_300x200
IMG_1057 300x200
IMG_5812_300x200
IMG_9775_300x200
IMG_5884_300x200
IMG_4972 300 x 200
IMG_5877_300x200
 

   

 

141004 Kinderfreundlicher 225 x225

   

 

 Stadtsportverband Ibbenbüren

   
   

Anmeldung  

   
feed-image
© Ibbenbürener Spielvereinigung 08 e.V.