Nach dem Kreispokal-Erfolg gegen den VfL Mettingen (44:22) stand am letzten Wochenende das erste Liga-Spiel in 2019 beim TV Arnsberg im Kalender. Heute sind Theresa und Sacha zu Gast bei Isa im crunchtime.tv-Interview.

 

 

Aufgrund der Handball-WM gibt es ein spielfreies Wochenende (Ausnahme: 2. Herren spielt am 20.1.19 in Coesfeld). Und so geht's dann weiter:

 26.01.19    17:00    HC TuRa Bergkamen   vs.   1. Damen   Sporthalle am Friedrichsberg 59192 Bergkamen
 27.01.19   15:30   3. Damen   vs.   TV Borghorst   Halle Ost
 27.01.19   17:30   1. Herren   vs.   TB Burgsteinfurt   Halle Ost
 27.01.19   18:00   TuS 97 Bielefeld / Jöllenbeck   vs.   2. Damen   Realschule Jöllenbeck 33739 Bielefeld

Die Oberliga-Handballerinnen der ISV überwintern als Tabellendritter.

Im Interview mit unserem Medienhaus spricht ihr Trainer Sascha Zaletel über die aktuelle sportliche Situation, die Perspektive der Mannschaft(en) und die anscheinend dennoch nicht immer einfachen Arbeitsbedingungen im Sportzentrum Ost.

Herr Zaletel, bitte vervollständigen und begründen Sie: Platz 3 in der Oberliga zur Winterpause haben sich…
Sascha Zaletel: ...die Mädels nach den gezeigten Leistungen verdient.

Vor der Saison hatten Sie einige Zweifel, monierten die Vorbereitung als nicht zufriedenstellend. Anscheinend hat sich Ihr Team schnell gefangen.
Zaletel: Der Spielplan kam uns nach der wirklich schlechten Vorbereitung ein wenig entgegen. Da der Stamm der Mädels bereits seit Längerem zusammenspielt, war es inhaltlich für die Neuen etwas einfacher, sich in unser Spielsystem einzufinden und ihre Qualitäten einzubauen.

Sie wurden schon in der vergangenen Saison Dritter der Oberliga. Ist die Mannschaft dieses Jahr besser?
Zaletel: Man darf bei dieser Einschätzung auf gar keinen Fall vergessen, dass die Oberliga in der Spitze stark an Niveau zugelegt hat. Wir spielen bisher deutlich konstanter, haben noch keine Ausreißer nach unten, sondern nur gegen drei der absoluten Topteams verloren. Zudem haben wir durch die Neuen und die Weiterentwicklung des Gesamtkaders ein deutlich breiteres Repertoire an Möglichkeiten.

30 Sekunden vor Schluss hat Theresa Beermann die Riesenchance, zum 24:24 auszugleichen.

Sie scheitert. An Königsborns Torfrau Sarah Ebel ist einfach kein Vorbeikommen.

Die letzten Sekunden der Oberliga-Partie laufen runter, beide Teams treffen noch einmal. Makulatur.

Der Königsborner SV Handball gewinnt bei den ISV-Damen mit 25:24 vor fast 200 Zuschauern in der Halle Ost.

Natürlich ist Theresa Beermann nach dem Abpfiff untröstlich, aber auch wenn der letzte Wurf, wie ihr Trainer Sascha Zaletel sagt, immer entscheidend sein kann, so war er nicht die Ursache der Niederlage.

„Wir haben in der 2. Halbzeit im Prinzip genau das alles falsch gemacht, was wir in der 1. Halbzeit richtig gemacht haben“, lautete Zaletels erste Analyse nach dem Schlusspfiff.

Ein wenig geknickt war der ISV-Trainer schon, dass zum zweiten Mal in dieser Oberliga-Saison ein Top-Team mit einem ganz knappen Ende die Punkte aus der Halle Ost entführen konnte.

„Insbesondere von der 30. bis zur 40. Minute haben wir viele unvorbereitete Würfe genommen und den Gegner zum Gegenstoß eingeladen“, so Zaletel, „obwohl wir wussten, dass es die Stärke von Königsborn ist, zu laufen.“

Denkbar knapp und unglücklich haben unsere Handball-Damen mit 24:25 gegen den Königsborner SV verloren. Glückwunsch an die Königsborner Damen.

 

 

Und so geht's 2019 weiter:

05.01.2019 15:00 VfL Eintracht Mettingen vs. ISV Damen 2. Runde Kreispokal in der Tüöttensporthalle Mettingen
13.01.2019 14:00 HSG Hüllhorst vs. 2. Damen Gesamtschule, 32609 Hüllhorst
13.01.2019 16:00 TV Arnsberg vs. 1. Damen Rundturnhalle, 59821 Arnsberg
13.01.2019 16:00 2. Herren vs. SC Arminia Ochtrup Halle Ost
13.01.2019 18:00 1. Herren vs. HSG Lohne / Lengerich Halle Ost
   
3. Damen
2. Damen
1. Herren
1. Damen
2. Herren
3. Damen
   
ISV Handball auf facebook
ISV Handball auf Instagram
ISV HAndball auf YouTube
ISV Handballdamen auf facebook
ISV Sparkassen-Festival auf facebook
wir auf facebook
   
   

Anmeldung  

   
© Ibbenbürener Spielvereinigung 08 e.V.