Die Mädels der JSG Handball Ibbenbüren mussten am Wochenende zum Auswärtsspiel nach Steinhagen. 

 

Sofort zu Beginn zeigte sich die Nervosität der Mannschaft. Viele technische Fehler sowie ein schlechte Wurfausbeute führten dazu, dass Steinhagen 7:2 in Führung ging. Doch anders als sonst, ließen die Mädels den Kopf nicht hängen und kämpften sich auf ein 7:5 ran. Steinhagen hielt die Ibbenbürenerinnen trotzdem immer auf Abstand, sodass es zur Halbzeit 9:6 stand.

 

Leider startete die Mannschaft nach der Pause nicht gut. Nach sieben Minuten lag man mit 14:7 hinten. Diesem Rückstand liefen die Mädels lange hinterher, begannen jedoch zehn Minuten vor Schluss richtig aufzuholen. Zum Schluss kamen die Mädels auf zwei Tore ran und hätten fast noch die Sensation geschafft.

 

Aber auch wenn es keine zwei Punkte gab, so hat das Team Vertrauen gewonnen und hat im Rückspiel gegen Steinhagen, das am nächsten Wochenende ist, die Chance an die tollen letzten zehn Minuten anzuschließen und Punkte mitzunehmen. Ein tolles Spiel machte vor allem Mittelfrau Sophie Schweizer mit neun geworfenen Toren und dem richtigen Auge für ihre Mitspielerinnen. 

 

Tore: Sophie Schweizer (9), Ida Landau (4), Natalie Holle (3), Larissa Kihl (1), Lea Hinnah (1), Jette Beermann (1/1) 

   
männl. A1-Jugend
männl. B1-Jugend
männl. B2-Jugend
männl. C1-Jugend
mC1_Sieg
männl. C2-Jugend
männl. D1-Jugend
männl. D2-Jugend
männl. D3-Jugend
männl. E1-Jugend
männl. E2-Jugend
Minis
weibl. A1-Jugend
weibl. B1-Jugend
weibl. B2-Jugend
weibl. C1-Jugend
weibl. C2-Jugend
weibl. C3-Jugend
weibl. D1-Jugend
weibl. D2-Jugend
weibl. E1-Jugend
männl. A1-Jugend

 


   
ISV Handball auf facebook
ISV Handball auf Instagram
ISV HAndball auf YouTube
ISV Handballdamen auf facebook
ISV Sparkassen-Festival auf facebook
wir auf facebook
   
   

Anmeldung  

   
© Ibbenbürener Spielvereinigung 08 e.V.