Aktuelle Infos zum Sparkassen-Festival

 

Aufgrund der hohen Anmeldezahlen werden in einigen Bereichen noch dringend Helfer für verschiedene Tätigkeiten / Zeiten gesucht.

Wer am nächsten Wochenende also noch gerne beim Sparkassen-Festival unterstützen möchte, der meldet sich am besten bei Steffi Klaus, Mobil: 0171 86 790 22.

 

Die Bauarbeiten an der Sporthalle Ost führen zu einer etwas geänderten Parkplatz-Situation. Die Schulhöfe & Plätze an den Kepler-Hallen entfallen. Dafür steht der Lehrerparkplatz direkt vor dem Kepler-Gymnasium und der Platz dem Lehrerparkplatz gegenüber zur Verfügung. Weitere Details siehe auch auf der Web-Site des Sparkassen-Festivals.

 

ist vor dem Turnier.

Wir freuen uns mit den Sportkameraden aus der Fußball-Abteilung über ihr wieder gut besuchtes Pfingst-Turnier.

Wichtig für uns ist jedoch, dass die Plätze jetzt geräumt sind und der Wettergott diese aktuell kräftig wässert.

Nur so wird es uns möglich sein, das Sparkassen-Festival wieder auf 15 Outdoor-Handball-Plätzen durchzuführen.

Handball von morgens bis abends, 3 Tage lang.

Wer schon mal wissen möchte, wo die spannendsten Matches warten, schaut einfach mal auf die Spielpläne in unserem Donwload-Bereich.

Zu den wichtigsten Aufgaben von Vereinsverantwortlichen gehört es, konzeptionell und strategisch zu denken und zu handeln, Weichen zu stellen für eine erfolgreiche Zukunft des Vereins.

Nach intensiven, konstruktiven und angenehmen Gesprächen mit den Verantwortlichen des HC Ibbenbüren arbeiten wir seit wenigen Wochen sowohl bei den Jungen als auch bei den Mädchen im Nachwuchsbereich von der A- bis zu C-Jugend zusammen. In insgesamt zehn Teams trainieren die Spielerinnen und Spieler beider Vereine gemeinsam und kämpfen um Punkte und Tore.

„Rund 33 Jahre nach der Gründung des HCI, durch Abspaltung weiter Teile unserer damaligen Jugendhandball-Abteilung, ist diese Entscheidung ein für beide Vereine bedeutsamer Schritt und unterstreicht das partnerschaftliche Verständnis“, sagte der ISV-Vorsitzende Volker Schwabe.

Der Meister gab sich zum Saisonabschluss noch einmal die Ehre.

Für uns ging es in dem Spiel um den zweiten Tabellenplatz, den wir nur bei einem Sieg behalten hätten.

Aufgrund kaum nachvollziehbarer Regeln beim Wechsel des Stammvereins mussten wir erneut auf Miriam und Paula verzichten. Erneut im Kader standen dafür mit Mella, Julia St. und Julia H. drei Spielerinnen aus dem Kader des Landesligameisters.

Wir hatten uns vorgenommen vor allem in der Abwehr sehr variabel zu agieren und im Angriff deutlich konsequenter zum Abschluss zu gehen.

Beides gelang zwar in Ansätzen ganz ordentlich, aber die Wölfe zeigten von Beginn an, warum sie verdient und souverän den Aufstieg in die dritte Liga erreichten.

Bis zum 7:7 konnten wir die Begegnung ausgeglichen gestalten, dann machte sich immer mehr die spielerische Klasse des Gastes bemerkbar, der nun seinerseits auf 7:10 davonzog und diesen Abstand bis zum Halbzeitstand von 14:17 behielt.

Mit dem souveränen Meister, der SG Menden Sauerland Wölfe, bekommen die Zuschauer zum Saisonabschluss in der Oberliga nochmal einen absoluten Leckerbissen zu Gesicht.

Zudem werden mit Eva Heitling und Yvonne Stallknecht zwei langjährige Leistungsträgerinnen verabschiedet.

Zwei Gründe also, den Weg in die Halle-Ost zu suchen.

Wem das noch immer nicht genug ist, darf sich im Anschluss an die Begegnung gern im Foyer der Halle einfinden, um den Saisonabschluss mit allen Seniorenteams bei Würstchen, Salaten und kühlen Getränken zu feiern.

Alle Sponsoren, Familienangehörigen, Freunde, Fans, Wegbegleiter der letzten Jahre und selbstverständlich auch alle Freunde des Sports sind herzlich zu dieser Veranstaltung eingeladen.

Wir freuen uns über jeden einzelnen!

Wir kommen im ersten Durchgang nur schwer ins Spiel (15:17), präsentieren uns allerdings in Halbzeit Zwei dann recht solide und gewinnen mit 34:25.

Heute um 17:15 Uhr gastiert die Mannschaft von Bielefeld/Jöllenbeck in der Halle-Ost.

Der Gast belegt aktuell mit 15:31 Punkten den 11-Tabellenplatz, muss aber aufgrund von schlechtestenfalls drei Absteigern aus den dritten Ligen noch um den Klassenerhalt zittern und benötigt jeden Punkt.

Abgesehen von den Langzeitausfällen Kira und Mareike sind die 1. Damen heute vollzählig und werden alles geben, um die zwei Punkte in Ibbenbüren zu behalten.

Wer Zeit und Lust hat ist herzlich Willkommen, wir freuen uns über jeden Zuschauer!

In Anschluss empfängt die 1. Herren den TuS Spenge. Der Anpfiff ist um 19:15 Uhr.

Zur ungewohnten Zeit am Freitagabend um 20:30 Uhr kommt der TV Friesen Telgte zu Besuch zu den 2. Damen in die Halle-Ost.

Nachdem Telgte zum Hinspiel nicht in Ibbenbüren angetreten ist, haben wir nun im Rückspiel Heimrecht und wollen unsere weiße Heimweste behalten und die beiden Punkte in Ibbenbüren lassen.

Nach der vierwöchigen Osterpause dürfen auch die Damen I wir wieder ran.

Die letzten drei Spieltage stehen an und zum vorletzen Heimspiel der Saison erwarten wir die Mannschaft des TuS 97 Bielefeld / Jöllenbeck.

Für Bielefeld geht es im Kampf um den Abstieg um jeden Punkt, wollen sie als Tabellenelfter nicht noch in akute Abstiegsnot geraten.

Aber auch wir wollen natürlich die Punkte, um vor den letzten beiden schweren Hürden in Wettringen und daheim gegen den Meister aus Menden gut gerüstet zu sein.

   
1. Herren
2. Damen
2. Herren
1. Damen
3. Damen
1. Herren
   
männl. A1-Jugend
männl. B1-Jugend
männl. B2-Jugend
männl. C1-Jugend
männl. C2-Jugend
männl. D1-Jugend
männl. E1-Jugend
männl. E2-Jugend
Minis
weibl. A1-Jugend
weibl. B1-Jugend
weibl. B2-Jugend
weibl. C1-Jugend
weibl. C2-Jugend
weibl. C3-Jugend
weibl. D1-Jugend
weibl. D2-Jugend
weibl. E1-Jugend
männl. A1-Jugend
   
ISV Handball auf facebook
ISV Handball auf Instagram
ISV HAndball auf YouTube
ISV Handballdamen auf facebook
ISV Sparkassen-Festival auf facebook
wir auf facebook
   
   
feed-image
© Ibbenbürener Spielvereinigung 08 e.V.