Die Landesliga-Handballer der ISV wollen in der kommenden Saison die vergangene Spielzeit vergessen machen, in der sie zwischenzeitlich sogar in Abstiegsgefahr waren.

In der Vorbereitung zeigt sich das unter anderem dadurch, dass es keine Pause gibt.

„Wenn wir unterbrochen hätten, würden auch immer wieder Urlauber fehlen. Jetzt trainieren wir durch und das ist gut“, meint ISV-Trainer Tom Langhoff.

Mit dem bisherigen Verlauf ist Langhoff einverstanden, wenngleich er zurückhaltend bleibt: „Ob wir mit der Vorbereitung zufrieden sein können, werden wir am Ende sehen. Wichtig ist, dass alle Spieler dann fit sind und es keine Verletzten gibt. Bisher läuft es nach meiner Vorstellung.“

Auf dem Trainingsplan standen neben Ausdauereinheiten auch gemeinsame Mittagessen und teambildende Maßnahmen wie eine Runde Swinggolf mit dem Team.

Dadurch, dass die B-Jugend mittrainiert, werden zudem neue Reize geschaffen und es trainieren meist um die 20 Spieler.

Leider verlor unsere 1. Herrenmannschaft das Stadtduell gegen den HC Ibbenbüren.

Vor rund 170 Zuschauern musste man sich mit 34:28 (15:11) Toren geschlagen geben.

Tore: Stefan Honerkamp (6), Stephan Windmann (6/3), Paul Schedeit (5), Simon Hembrock, Tobias List, Tobias Westkamp (je 3), Jan Althaus, Benrhard Zarske (je 1).

Die nächsten Spiele:

02.04.16   19:15   Ibbenbürener SpVg 08   TuS Spenge 2   Karte*   Halle Ost am Sportzentrum, Am Sportzentrum 22, 49477 Ibbenbüren
09.04.16   19:00   SC Westfalia Kinderhaus   Ibbenbürener SpVg 08   Karte*   Bezirksportstätten SZK Halle I, von-Humboldt-Straße 2, 48159 Münster-Kinderhaus

Finale der Deutschen Handballer


Morgen um 17.30 Uhr ist das Finale der Deutschen Nationalmannschaft. Da es zeitlich mit dem Spiel der 1.Herren ist, wird das Spiel auf gegenseitigen (HSG Bielefeld und ISV) Wunsch verlegt. Voraussichtlich auf Donnerstag 11.02.2016 Anwurf 20.30 Uhr in der Halle Ost, Infos werden rechtzeitig bekannt gegeben. Die Spiele der Damen um 13 und 15 Uhr finden in der Halle Ost statt. Die ISV Handballer wünschen der Nationalmannschaft viel Erfolg.

„Denkbar knapp“ haben die ISV-Herren laut Trainer Tom Langhoff ihr formal letztes Heimspiel der Saison gegen den TV Werther am Samstag gewonnen. Dass es so eng wurde, nachdem die ISV zur Pause bereits mit 19:9 führte, ärgerte den Trainer. „Wir haben in der zweiten Halbzeit acht Tore in Folge bekommen, dabei keins geworfen. Das funktioniert so nicht!“, führte der zweite Durchgang beim Trainer zu reichlich Unmut, nachdem die erste Hälfte zu seiner Zufriedenheit verlief. „Da haben wir ein gutes Spiel gemacht, damit konnte ich gut leben. Nur neun Gegentore, eine gute Abwehr und Organisation, damit war ich zufrieden“, so Langhoff. Dann allerdings war sein Team sich wohl zu siegessicher und Werther spielte frei auf. „Wenn das Spiel noch länger gegangen wäre, hätten wir noch ernsthafte Probleme bekommen“, so Langhoff, der trotzdem ein Sonderlob an Lukas Thamm verteilte.

Tore: Thamm (7), Alfing (6), Honerkamp (5), List (4), Westkamp (3), Langhoff (2).

   
3. Damen
3. Herren
2. Herren
1. Damen
1. Herren
2. Damen
3. Damen
   

apotheke_leugermann
Deitert-Suhre
micke
ksksteinfurt
strier
 

   
ISV Handball auf facebook
ISV Handball auf Instagram
ISV HAndball auf YouTube
ISV Handballdamen auf facebook
ISV Sparkassen-Festival auf facebook
wir auf facebook
   
   
© Ibbenbürener Spielvereinigung 08 e.V.