Die ISV-A-Junioren haben am Sonntagmorgen die Tabellenspitze in der A-Junioren-Bezirksliga übernommen. Durch einen 3:1-Erfolg im Spitzenspiel gegen GW Nottuln und die gleichtzeitige 1:2-Niederlage des bisherigen Tabellenführers Warendorfer SU gegen das Schlusslicht Eintracht Ahaus rangieren die Hölscher-Jungs nun mit 2 Punkten Vorsprung auf dem "Platz an der Sonne".

 

HOPSTEN. Am Ende hat sich der Topfavorit durchgesetzt. Die U19-Junioren des FC Eintracht Rheine gewannen das A-Junioren-Hallenfußballturnier von Westfalia Hopsten. Dabei mussten die Rheinenser in einem spannenden und hart umkämpften Finale gegen die Ibbenbürener SV lange zittern, um letztendlich dann doch mit 2:1 die Oberhand zu behalten.

Mit einem knappen, aber verdienten 1:0-Erfolg kehrte unsere A1 am Sonntagmittag vom Gastspiel aus Hiltrup zurück. Damit bleiben die Hölscher-Jungs "dran" und liegen akutell auf Tabellenplatz 3 nur einen Punkt hinter dem Tabellenführer Warendorfer SU. Für den Siegtreffer sorgte Dickens Toka bereits in der 9. Spielminute.

Dibra lässt Viktoria jubeln

Dank ihres Torwarts haben die A-Junioren des Fußball-Regionalligisten Viktoria Georgsmarienhütte am Sonntag den Schwäbisch-Hall-Cup im Rahmen der ISV-Hallenmasters gewonnen. Aber auch die ISV schlug sich wacker. Es war sein Spiel – und er hat es auch entschieden. Torwart Kadi Dibra war für die A-Junioren von Regionalligist Viktoria Georgsmarienhütte der Matchwinner im Finale der ISV-Masters um den Schwäbisch-Hall-Cup. Beim 9:8 nach Neunmeterschießen gegen Liga-Konkurrent VfL Osnabrück hielt der reaktionsschnelle Torwart nicht nur den entscheidenden Neunmeter, auch zuvor schrieb er die Geschichte des Spiels fast allein. Kein Wunder, dass er am Ende zum besten Torwart des Turniers gewählt wurde.

Knapp zwei Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit führte seine Viktoria 2:1. Ein Spielstand, an dem der Torwart nicht ganz unschuldig war, entschärfte er doch gleich mehrere VfL-Chancen mit glänzenden Reaktionen. Dann aber leistete sich Dibra ein Handspiel außerhalb des Strafraums. Die logische Konsequenz: Zeitstrafe durch den sehr umsichtigen Schiedsrichter Florian Visse. Es musste ein Feldspieler ins Tor, und zwar Amir Redzic, der am Ende mit sieben Treffern bester Torschütze werden sollte.

   

131108 Heimspiel-online Logo 200x70

   

 

Fußballschule 2017

   

FB_Jugend_300x200_043
IMG_7175_300x200
IMG_5878_300x200
Frauen_Mdels_300 x 200
IMG_97741_300x200
IMG_1134 300x200
IMG_0749_300x200
IMG_6029_300x200
IMG_3788_300x200
FB_Jugend_300x200_042
DSCN2388
IMG_5884_300x200
FB_Jugend_300x200_044
IMG_86351_300x200
IMG_6011_300x200
FB_Jugend_300x200_041
IMG_88691_300x200
DSCN1270 300x200
IMG_0746_300x200
IMG_0252_300x200
IMG_9775_300x200
IMG_5991_300x200
IMG_7420_300x200
141003 ISV Maedels 300 x 200
IMG_5812_300x200
IMG_1071 300x200
160220_C1_300x200
FB_Jugend_300x200_051
IMG_0743_300x200
Saisoneroeffnung 300x200
FB_Jugend_300x200_045
IMG_8235_300x200
IMG_1113 300x200
IMG_5877_300x200
FB_Jugend_300x200_046
IMG_4972 300 x 200
IMG_0264_300x200
160221_B1_300x200
IMG_8649 300 x 200
IMG_1057 300x200
160220_C2_300x200
IMG_1078 300x200
IMG_8221_300x200
FB_Jugend_300x200_052
IMG_8621_300x200
 

   

 

141004 Kinderfreundlicher 225 x225

   

 

 Stadtsportverband Ibbenbüren

   
   
feed-image
© Ibbenbürener Spielvereinigung 08 e.V.