Am vergangenen Wochenende trat die weibliche C1 der JSG Ibbenbüren zum dritten Aufstiegsturnier in Schalksmühle an.

Das erste Spiel gewann das Team deutlich mit 17:7 gegen Witten/Ruhr.

Dann besiegte sie die DJK Everswinkel mit 15:9. Gegen den Ausrichter Schalksmühle/Halver juniors gewann Ibbenbüren 14:6.

Somit qualifizierten sich die Mädels als Gruppenerster mit drei deutlichen Siegen, den meisten geworfenen Toren und den wenigsten kassierten Gegentoren für die Oberliga-Saison 2018/2019.

Mit im Team sind: Nike Ahrens, Jette Beermann, Sophie Schweizer, Larissa Kihl, Lena Ostendorf, Christina Tribelhorn, Jasmin Schulte, Ida Landau, Natalie Holle, Lea Hinnah, Lea Pinke, Klara Heeke, Florine Langemeyer und Jule Däumling.

Quelle: IVZ-Aktuell vom 08.06.2018 11:00 Uhr

 

Herzlichen Glückwunsch

 

 

mE1 ISV – HC Ibbenbüren   11:22

Die männliche E1 war am 24.02. im Lokalderby gegen den HCI im Einsatz. Die Gäste vom HCI setzten bereits in der Anfangsphase gekonnt ihr schnelles Angriffsspiel um, so das beim Stand vom 1:7 bereits eine Vorentscheidung gefallen war.

Unsere Jungs ließen sich aber nicht beindrucken, kämpften weiter um jeden Ball und kamen somit auch zum Torerfolg. Beim Spielstand von 5:11 wurden die Seiten gewechselt. 

In der zweiten Hälfte kam es zu keinen weiteren Überraschungen und die körperlich überlegenen Spieler des HCI durften sich beim Schlusspfiff über ein 22:11 Erfolg freuen.

Für die ISV spielten:Max-Lukas Stöttner (Tor), Jonas Focks (2), Oskar Landau (6) , Jean-Luca Ortwein (1), Lennox Ludwig ( 1) , Elias Pinke (1), Tom Glüsing und Yannick Remke (2).

 

 

 

Vfl Ahaus – mE1 ISV 15:18 (Spiel vom vorletzten Wochenende)

Am frühen Sonntagmorgen machte sich die männliche E1 auf den Weg nach Ahaus. Die Gastgeber waren unseren Jungs aus dem Hinspiel noch gut in Erinnerung geblieben und sie stellten sich deshalb auf ein hart umkämpftes Spiel ein. So kam es dann auch und bis zum Halbzeitstand vom 6:7 konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzten. 

Nach dem Seitenwechsel erzielten die ISV´ er zunächst 4 Tore in Folge und es sah nach einer Vorentscheidung aus. Die Gegner aus Ahaus gaben sich aber noch längst nicht geschlagen und kämpften sich auf ein 12:12 heran. 

Aufgrund einer hervorragenden Torwartleistung von Max-Lukas Stöttner und einer konsequenten Abwehrarbeit drehten unsere Jungs den Spieß wieder um und konnten letztendlich das Spiel mit 15:18 für sich entscheiden.

Für die ISV spielten: Max-Lukas Stöttner (Tor), Aaron Breulmann, Jonas Focks (2), Oskar Landau (9), Lennox Ludwig (1), Jean-Luca Ortwein (2), Elias Pinke (1) und Yannik Remke (3)

 

 

wD1  ISV - Vorwärts Wettringen 17:29

Den ungeschlagenen Tabellenführer der Kreisliga aus Wettringen hatte die weibliche D1 zu Gast. Die Mannschaft um Trainergespann Gerrit und Diana Kihl hatte sich vorgenommen zumindest die Hälfte der ersten Halbzeit gut mitzuhalten und das haben die Mädels auch super gemacht. 

Bis zum 7:8 war das Spiel relativ ausgeglichen und die ISV ´er konnten das schnelle Angriffsspiel der Gäste immer wieder unterbrechen. 

Zugleich wurden die Inhalte der letzten Trainingseinheiten erfolgreich umgesetzt und die Mädels spielten immer wieder über den Kreis und die einlaufenden Außenspielerinnen. Beim Stand vom 8 :13 wurden die Seiten gewechselt. 

In der zweiten Hälfte zeigte sich immer wieder deutlich die Qualität der Wettringer, so dass die Gäste das Spiel schließlich souverän mit 17: 29 für sich entscheiden konnten.

Dennoch zeigten unsere Mädels ein tolles Spiel und es war deutlich zu sehen, dass sie nach der Weihnachtspause neue Kraft getankt haben und dieses in den letzten Spielen auch zeigten. 

Positiv war darüber hinaus, dass es endlich wieder gelang die Strafwürfe zu verwandeln. 

Für die ISV waren am Ball : Edda Wehmeier (Tor), Lea Pinke (2), Florine Langemeyer (1), Jule Etgeton (1), Nejla Salibasic, Amelie Ahmann, Branka Bojovic (3), Larissa Kihl (2), Ida Landau(8/3) sowie Marie Glüsing aus der 2.Mannschaft

Ammeloe/Ellewick 2 – wD1 ISV 10:26

Eine klare Sache war die Begegnung der weiblichen D1 am frühen Sonntagmorgen in Vreden, wo die ISV auf die 2. Mannschaft von Ammeloe/Ellewick traf.

In der ersten Halbzeit spielten die Gastgeber ein sehr langes Angriffsspiel und unsere Mädels kamen nur selten an den Ball.  

Die wenigen Angriffe der ISV wurden dagegen schnell und erfolgreich ausgespielt, so dass es beim Stand von 6:11 in die Kabine ging. 

Nach dem Seitenwechsel gelang es unseren Mädels immer besser, dass Angriffsspiel zu unterbrechen und es wurden schöne Tore durch Tempogegenstöße erzielt. Den Schlusspunkt zum 10:26 erzielte Florine Langemeyer durch 3 Tore in Folge. 

Für die ISV spielten: Edda Wehmeier (Tor), Amelie Ahmann, Branka Bojovic (2),  Jule Etgeton (1) , Larissa Kihl (7), Ida Landau (9),  Florine Langemeyer (3), Lea Pinke (4) und Nejla Salibasic

   
männl. A1-Jugend
männl. B1-Jugend
männl. B2-Jugend
männl. C1-Jugend
männl. C2-Jugend
männl. D1-Jugend
männl. E1-Jugend
männl. E2-Jugend
Minis
weibl. A1-Jugend
weibl. B1-Jugend
weibl. B2-Jugend
weibl. C1-Jugend
weibl. C2-Jugend
weibl. C3-Jugend
weibl. D1-Jugend
weibl. D2-Jugend
weibl. E1-Jugend
männl. A1-Jugend
   
ISV Handball auf facebook
ISV Handball auf Instagram
ISV HAndball auf YouTube
ISV Handballdamen auf facebook
ISV Sparkassen-Festival auf facebook
wir auf facebook
   
   

Anmeldung  

   
© Ibbenbürener Spielvereinigung 08 e.V.