Das ganze hier war natürlich nur ein Aprilscherz. 

Trotzdem wollen wir nächstes Jahr wieder eine Frauenfußballmannschaft stellen, also sind weitere Spielerinnen immer herzlich willkommen.

 

- Zaletel übernimmt -
Ab Sommer wird es beim ISV-Fußball wieder eine 1. Damenmannschaft geben. "Wir haben lange überlegt, wie es zu bewerkstelligen ist. Problempunkte wurden SUKZESSIVE abgearbeitet und das Ergebnis ist beachtlich. Ich freue mich riesig auf dieses Projekt." So ISV Vorsitzender Volker Schwabe. Besonders die Position des Trainers bereitete den ISVer Schwierigkeiten. "Peter Schmidt, Lars Kenkel und Bruno Graw sagten schnell ab. Eine weibliche Lösung wurde verstärkt gesucht. Option Nummer 1 war Michaela Heeger. Mit ihrere Erfahrung hätte das super gepasst. Auch sie sagte aus Gründen ab. Ex ISVerin Carina Beeyer wurde als Spielertrainerin diskutiert, fühlt sich aber in der Rolle als spielende Co-Trainerin wohler. - Carinas Verpflichtung war ein Erfolgserlebnis. Das hat uns weiter motiviert." So Schwabe. "Think outside the box" hieß es dann. Und es ist überraschend wenn auch sinvoll: Sascha Zaletel übernimmt das Amt des Trainers. Und zwar zusätzlich zum Handballtrainerjob. "Zeitlich passt das gut. Die ein oder andere Trainingseinheit können wir locker zusammenlegen. Und ein paar Handballerinnen werden zusätzlich mit Fußball spielen! " So Zaletel. "Flo Lürwer habe ich das ein oder andere Gespräch geführt. Mir war schnell klar, dass die Fußballer auch nur mit Wasser kochen. Flo meint ernsthaft, dass Frankfurt ins Pokalfinale einziehen wird. Da war mir klar, es braucht nicht viel Ahnung um Fußballtrainer zu sein." sagt der Gladbachfan Zaletel. Sinnvoll ist die Verpflichtung allemal, nicht nur sportlich passt Zaletel auch die Arbeit mit Frauen kennt er gut und ist im Umgang erfahrener als alt eingesessene Fußballer. Wir sind gespannt und freuen uns auf einige gute Spiele...

 

newteam

Nach dem ersten Video des gemeinsamen Trainings der 1. Handball Damen und 1. Fußball Herren gibt es jetzt noch ein kleines Video mit dem restlichen Material:

 

   
© Ibbenbürener Spielvereinigung 08 e.V.