Vfl Ahaus – mE1 ISV 15:18 (Spiel vom vorletzten Wochenende)

Am frühen Sonntagmorgen machte sich die männliche E1 auf den Weg nach Ahaus. Die Gastgeber waren unseren Jungs aus dem Hinspiel noch gut in Erinnerung geblieben und sie stellten sich deshalb auf ein hart umkämpftes Spiel ein. So kam es dann auch und bis zum Halbzeitstand vom 6:7 konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzten. 

Nach dem Seitenwechsel erzielten die ISV´ er zunächst 4 Tore in Folge und es sah nach einer Vorentscheidung aus. Die Gegner aus Ahaus gaben sich aber noch längst nicht geschlagen und kämpften sich auf ein 12:12 heran. 

Aufgrund einer hervorragenden Torwartleistung von Max-Lukas Stöttner und einer konsequenten Abwehrarbeit drehten unsere Jungs den Spieß wieder um und konnten letztendlich das Spiel mit 15:18 für sich entscheiden.

Für die ISV spielten: Max-Lukas Stöttner (Tor), Aaron Breulmann, Jonas Focks (2), Oskar Landau (9), Lennox Ludwig (1), Jean-Luca Ortwein (2), Elias Pinke (1) und Yannik Remke (3)

 

mE1 ISV – Vorwärts Gronau 19:21 (Spiel vom letzten Wochenende)

Eine überraschende Niederlage musste die männliche E-Jugend gegen die Gäste aus Gronau einstecken.

Durch das schnelle Spiel der Gronauer zeichnete sich bereits in der ersten Halbzeit ab, dass es schwierig werden würde die Punkte in Ibbenbüren zu behalten. Immer wieder liefen die Jungs aus Gronau Tempogegenstöße und kamen so zum schnellen Torerfolg.

Bis zur Pause konnte sich aber noch keine Mannschaft entscheidend absetzten und so wurden beim 8: 7 die Seiten gewechselt.

Auch in der 2. Halbzeit verlief das Spiel auf Augenhöhe und vier Minuten vor dem Abpfiff war der Ausgang bei einem Stand von 17:17 immer noch offen. Doch die Gronauer drehten zum Ende nochmals auf und konnten durch mehr Lauffreude das Spiel mit 19:21 für sich entscheiden.

Für die ISV spielten:Max-Lukas (Tor), Mattes, Aaron, Oskar (10), Lennox (2), Noah (6) Jean-Luca (1), Yannik und Elias.

 

wD1 ISV – Ammeloe/Ellewick 1 26:12 (Spiel vom vorletzten Wochenende)

Wie schon in der vergangenen Woche so hieß auch in dieser Woche der Gegner der weiblichen D1 Ammeloe/Ellewick. Diesmal allerdings hatten die Mädels die 1. Mannschaft zu Gast.

Bereits in den ersten Minuten gingen die ISV ´er in Führung und gaben diese auch nicht mehr aus der Hand. Immer wieder wurde das Angriffsspiel der Gäste erfolgreich unterbrochen, so dass es zur Halbzeit bereits 15:7 stand.

Auch nach dem Seitenwechsel fanden die Gäste kein Mittel gegen das Tempospiel, spielten aber motiviert weiter und freuten sich über jeden erkämpften Ball und erzieltes Tor, so dass es ein schön anzusehendes Spiel war. Beim Stand vom 26:12 wurde schließlich abgepfiffen.

Für die ISV waren erfolgreich: Edda Wehmeier(Tor), Jule Etgeton , Florine Langemeyer (2), Lea Pinke (3), Branka Bojovic (1), Nejla Salibasic(2), Amelie Ahmann, Larissa Kihl (6), Ida Landau (12) sowie Emely Mertens, Marie Dethlefs und Cassandra Mix aus der 2.Mannschaft.

 

SuS Stadtlohn – wC1 JSG 18:23 (Spiel vom vorletzten Wochenende)

Nach der „Gurkerei“ Richtung Stadtlohn war es noch mehr unser Ziel, zwei Punkte mit nach Ibbenbüren zu nehmen. So gingen die Mädels auch ins Spiel: sehr zielstrebig. Die Mannschaft setzte genau das um, was die Wochen vorher trainiert wurde. In der Abwehr wurde gut angepackt und ausgeholfen und im Angriff wurde druckvoll durchgespielt.

Auch das unfaire Verhalten der gegnerischen Trainerin (Buh-Rufe vorm 7m-Wurf, Spielerinnen wurden als Schlägerin bezeichnet...) brachte die Mädels nicht wirklich aus dem Konzept.

Durch das viele Durchwechseln der Spielerinnen fiel das Ergebnis nicht noch deutlicher aus. Aber alle haben super gekämpft und toll gespielt. Ihr könnt stolz auf euch sein Mädels!

Erfolgreich gespielt haben: Pia Krusemeyer (TW), Nike Ahrens (TW), Charlotte Frickenstein (4), Antonia Ahmann (4), Jasmin Schulte (3), Sophie Schweizer (3), Lena Ostendorf (3), Jette Beermann (3), Mette-Marie Hermanns (2), Lea Hinnah (1), Pauline Wahlbrink und Jule Däumling

 

wC1 JSG – wC2 JSG 35:15 (Spiel vom letzten Wochenende)

Ein Spiel fast wie im Training... denn wenn sich zwei Mannschaften aus der Kreisliga kennen, dann sind es die C1 und die C2 der JSG Handball Ibbenbüren.

Zu Beginn merkte man direkt, dass die C2 mit großer Motivation ins Spiel ging und die zwei Punkte nicht einfach abgeben wollte. So entwickelte sich das Spiel bis zum 12:7 recht ausgeglichen. Beide Mannschaften hatten tolle Aktionen, sodass die Zuschauer auf ihre Kosten kamen.

Zur Halbzeit konnte sich die C1 einen Vorsprung von 18:8 herausarbeiten. Durch sieben Tore in Folge setzte sich die Mannschaft nach der Pause auf 25:8 ab.

Das Spiel endete torreich mit 35:15 für die C1.

Leider stürzte Sophia Schwieterjann (C2) so unglücklich, dass sie sich das Handgelenk dabei brach. Wir wünschen ihr gute Besserung!

C1: Pia Krusemeyer (TW), Sophie Schweizer (6), Lena Ostendorf (5), Christina Tribelhorn (5), Charlotte Frickenstein (5), Jette Beermann (3/1), Mette-Marie Hermanns (3), Natalie Holle (2/1), Jule Däumling (1), Lea Hinnah

C2: Jessie Egelkamp (TW), Stella Bohle (6/3), Nele Lehrter (3/1), Friederike Kleingünther (2), Sophia Schwieterjann (1), Nele Koldehoff (1), Klara Heeke (1), Zoe Wiermann (1), Anna Mönninghoff, Maya Sophie Franz

 

wC1 JSG – TuS Recke 23:7 (Spiel vom 1.2.18)

Da man am Karnevalswochenende nicht gegeneinander spielen konnte, traten die beiden Lokalrivalen Ibbenbüren und Recke bereits am Donnerstag Abend gegeneinander an.

Schnell kristallisierte sich heraus, dass die Deckung der Ibbenbürener Mädels an diesem Tag besonders gut stand. Die Spielerinnen halfen super untereinander aus und machten ihre Gegner konsequent fest. Wenn doch mal ein Ball aufs Tor kam, hielt die hervorragend aufgelegte Pia Krusemeyer fast alles. So hatten die teils schlechten Torabschlüsse der C1 keine große Auswirkung.

In die Halbzeit ging es mit 11:2. Nach der Pause ging das Spiel ähnlich weiter und endete mit 23:7.

Nun kann das Karnevalswochenende kommen.

Für die JSG siegten: Pia Krusemeyer (TW), Lena Ostendorf (5), Antonia Ahmann (5/1), Mette-Marie Hermanns (3), Charlotte Frickenstein (3), Jette Beermann (3), Christina Tribelhorn (1), Natalie Holle (1), Jasmin Schulte (1), Jule Däumling (1), Pauline Wahlbrink, Lea Hinnah und Stina Wedderhoff

 

   
Sparkassen-Festival
Sparkassen-Festival
Sparkassen-Festival
Sparkassen-Festival
   
männl. A1-Jugend
männl. B1-Jugend
männl. B2-Jugend
männl. C1-Jugend
männl. C2-Jugend
männl. D1-Jugend
männl. E1-Jugend
männl. E2-Jugend
Minis
weibl. A1-Jugend
weibl. B1-Jugend
weibl. B2-Jugend
weibl. C1-Jugend
weibl. C2-Jugend
weibl. C3-Jugend
weibl. D1-Jugend
weibl. D2-Jugend
weibl. E1-Jugend
männl. A1-Jugend
   
ISV Handball auf facebook
ISV Handball auf Instagram
ISV HAndball auf YouTube
ISV Handballdamen auf facebook
ISV Sparkassen-Festival auf facebook
wir auf facebook
   
   
© Ibbenbürener Spielvereinigung 08 e.V.