Trainer Tom Langhoff sah seine Mannschaft schlechter, die Niederlage befand er aber als zu hoch: „Kinderhaus war vier bis fünf Tore besser, auch weil wir den Torhütervergleich klar verloren haben.“

Dennoch ist er nach der Partie nicht so unzufrieden wie nach den Spielen zuvor.

„Wir hatten ein paar schwache Minuten am Ende, aber davor hat sich Kinderhaus nie deutlich absetzen können“, so Langhoff.

Er sah einen nervösen Beginn seines Teams, das nach einem 1:4-Rückstand auf 4:5 verkürzte (11.).

In der Folge lag die ISV mit vier Treffern zurück, bis zur Halbzeit waren es sechs Tore. Dass sein Team in den letzten zehn Minuten nur ein Tor erzielte, führt der ISV-Coach auf mangelnde Fitness zurück.

„Wir hatten zwar wie Kinderhaus 14 Leute dabei, allerdings waren längst nicht alle fit. So ist es schwer, am Ende einer Halbzeit nachzulegen“, sagt Tom Langhoff.

Doch auch nach der Pause schafften es die Gäste vorerst nicht, den Rückstand zu verringern.

Nachdem die ISV zwischenzeitlich mit sieben Toren im Hintertreffen war, gelang es den Gästen eine Viertelstunde vor Schluss, auf 17:22 zu verkürzen. „Aber diese Phase ist erstens zu kurz und zweitens liegen wir schon zu weit zurück, um den Gegner wirklich nervös zu machen“, erklärte Langhoff.

Zwar war sein Team in Schlagdistanz, aber der Gegner komme bei einer schlechten Phase und dennoch einer Fünf-Tore-Führung nicht ins Nachdenken.

Gegen frisch eingewechselte Gastgeber gelang der ISV erneut nur ein Treffer in den letzten neun Minuten. Somit verlor der Tabellenletzte mit 22:31.

Trotz der zehn Niederlagen am Stück ist Trainer Tom Langhoff nach dem schlechten Saisonstart nicht bange. „Nach wie vor ist alles möglich. In dieser Saison reichen sechs oder sieben Siege für den Klassenerhalt, wir müssen ja nur zwei Teams hinter uns lassen“, meint der ISV-Trainer.

Wichtig sei für seine Mannschaft erstmal ein Sieg, um den Kopf frei zu bekommen.

Tore: Schedeit (6/2), Baller (5), Jäger (3), Hembrock, Mau (beide 2), Beyer, Huesmann, Rösen und Walhorn (je 1).

Quelle: IVZ-Aktuell 11.12.2017 11:00

   
Sparkassen-Festival
Sparkassen-Festival
Sparkassen-Festival
Sparkassen-Festival
   
2. Damen
3. Damen
2. Herren
1. Damen
1. Herren
2. Damen
   

micke
ksksteinfurt
strier
Deitert-Suhre
apotheke_leugermann
 

   
ISV Handball auf facebook
ISV Handball auf Instagram
ISV HAndball auf YouTube
ISV Handballdamen auf facebook
ISV Sparkassen-Festival auf facebook
wir auf facebook
   
   
   
© Ibbenbürener Spielvereinigung 08 e.V.