HC Ibbenbüren – mE1 ISV 22:11 (Kreisliga)

Ihre erste Saisonniederlage musste die männliche E1-Jugend beim HCI einstecken. 

Bis zum 4:3 war das Derby zwar noch relativ ausgeglichen, aber die Gastgeber kamen immer besser ins Spiel und zogen schnell auf 11:3 davon. Unsere Jungs ließen sich aber nicht beindrucken und kämpften weiter um jeden Ball.

Beim Spielstand von 14:6 wurden die Seiten gewechselt. 

In der zweiten Hälfte setzten die körperlich überlegenen Spieler des HCI gekonnt ihr Tempospiel fort und durften sich beim Schlusspfiff über ein 22:11 Erfolg freuen.

Durch die Niederlage wurden die Tabellenplätze in der Kreisliga getauscht. Hinter Tabellenführer Emsdetten steht jetzt wohlverdient der HCI und unsere Jungs stehen mit dem 3.Platz weiterhin im oberen Tabellendrittel. 

Für die ISV spielten: Max-Lukas Stöttner (Tor), Noah Metahri (3), Jonas Focks, Oskar Landau (5), Jean-Luca Ortwein (2), Lennox Ludwig (1), Elias Pinke, Aaron Breulmann, Yannick Remke und Mattes Ahler.

  

wD1 ISV – HC Ibbenbüren 10:6 (Kreisliga)

Die weibliche D1 hatte im Lokalderby die Mannschaft vom HCI zu Gast. 

In den ersten 10 Minuten zogen unsere Mädels auf 5 -  0 davon und das lange Angriffsspiel der Gäste zeigte deutlich, dass die gute Deckung der ISV heute nur schwer zu überwinden war. 

Im Gegenzug fehlten dem Gastgeber dadurch natürlich Zeit im eigenem Angriff und konnte bis zur Halbzeit nur ein weiteres Tor erzielen. Beim Spielstand vom 6:3 ging es somit bereits in die Kabine. 

In der zweiten Hälfte zeigte der Spielverlauf keine größeren Überraschungen und wurde beim Stand von 10 – 6 schließlich abgepfiffen. 

Für die ISV waren erfolgreich: Nike Ahrens (Tor) , Edda Wehmeier ( Tor), Jule Etgeton (1), Florine Langemeyer (2), Lea Pinke, Branka Bojovic, Nejla Salibasic, Amelie Ahmann, Larissa Kihl (3), Ida Landau (4) sowie Marie Dethlefs und Marie Glüsing aus der 2.Mannschaft.

 

TB Burgsteinfurt 1 – wC1 JSG 20:21 (Kreisliga)

Wir haben uns auf ein schwieriges Spiel eingestellt, da Burgsteinfurt ebenfalls zur Spitze der Kreisliga gehört. So sollte es auch werden... das Spiel war nichts für schwache Nerven, sodass Eltern und Trainer einen Krimi erlebten.

Doch die Mädels starteten gut und konnten sich mit 1:4 absetzen. Insbesondere Mette, die endlich ihr erstes Spiel für uns machen durfte, setzte sich immer wieder auf Halblinks durch. Aber Burgsteinfurt holte auf.

Leider machten die Mädels sich das Leben selber schwer. Es wurden zu viele technische Fehler und Fehlwürfe gemacht.

Zur Halbzeit stand es 11:12, nachdem Sophie kurz vorm Pfiff zwei schöne Tore durch Tempogegenstöße machen konnte.

In der zweiten Halbzeit begann der Krimi. Die Bälle waren hart umkämpft und es wurde zu einem Kopf- an Kopf-Rennen.

Kurz vor Schluss stand es 20:20, als Mette die Torchance bekam und souverän verwandelte. Beim Schlusspfiff war der Jubel dementsprechend groß und wir sind wieder Tabellenführer – super Mädels!

Gespielt haben: Mette-Marie Hermanns (9), Antonia Ahmann (5), Sophie Schweizer (3), Lena Ostendorf (1), Charlotte Frickenstein (1), Natalie Holle (1), Jette Beermann (1), Pauline Wahlbrink, Jule Däumling, Jasmin Schulte, Lea Hinnah, Stina Wedderhoff, Pia Krusemeyer (TW), Nike Ahrens (TW)

 

wC1 JSG – SC Nordwalde 26:9 (Kreisliga)

Nach dem harten Spiel von Samstag mussten die Mädels am Montag zum Nachholspiel ran. Sie gingen ziemlich siegesbewusst ins Spiel - schließlich waren sie ungeschlagen und spielten gegen eine Mannschaft, die sich im unteren Tabellenviertel wiederfindet. Schnell wurden sie eines Besseren belehrt.

Nordwalde zeigte von Beginn an, dass man sie nicht unterschätzen sollte. Mit weniger Fehlwürfen sowie technischen Fehlern, hatten die Gäste immer wieder die Nase vorn. Bis zum 6:7 hatten die Ibbenbürenerinnen das Nachsehen. Dann gelang es sich bis zur Halbzeit eine Führung von 12:7 herauszuarbeiten.

Mit der Vorgabe weniger Tore zu kassieren und endlich das abzurufen, was sie können, ging es in die 2. Halbzeit. Gesagt, getan.

Dank zwei gut aufgelegter Torhüterinnen mit Pia Krusemeyer und Nike Ahrens, sowie einer sehr torsicheren Charlotte Frickenstein belohnte sich die Mannschaft mit 26:9.

Besonders gefreut hat uns, dass sich fast alle Mädels in die Torliste eintragen konnten.

Gespielt haben: Charlotte Frickenstein (7), Natalie Holle (4), Lena Ostendorf (3/1), Mette-Marie Hermanns (2), Antonia Ahmann (2), Sophie Schweizer (2), Jette Beermann (2), Pauline Wahlbrink (2), Lea Hinnah (1), Stina Wedderhoff (1), Jasmin Schulte, Pia Krusemeyer (TW), Nike Ahrens (TW)

   
männl. A1-Jugend
männl. B1-Jugend
männl. B2-Jugend
männl. C1-Jugend
männl. C2-Jugend
männl. D1-Jugend
männl. E1-Jugend
männl. E2-Jugend
Minis
weibl. A1-Jugend
weibl. B1-Jugend
weibl. B2-Jugend
weibl. C1-Jugend
weibl. C2-Jugend
weibl. C3-Jugend
weibl. D1-Jugend
weibl. D2-Jugend
weibl. E1-Jugend
männl. A1-Jugend
   
ISV Handball auf facebook
ISV Handball auf Instagram
ISV HAndball auf YouTube
ISV Handballdamen auf facebook
ISV Sparkassen-Festival auf facebook
wir auf facebook
   
   
© Ibbenbürener Spielvereinigung 08 e.V.