Drucken

Am gestrigen Abend konnte unsere D1 mit einem souveränen 6:1-Erfolg beim keinesfalls schwachen Gastgeber Westfalia Westerkappeln das ISV-Quartett im Kreispokalhalbfinale, das am 8. November ausgetragen wird, komplettieren. Bereits in der letzten Woche hatten sich die A1 (2:1 in Lotte) und die B1 (1:0 in Mettingen) für die Vorschlussrunde qualifiziert, die B-Mädchen erreichten diese durch ein Freilos.

In einer starken Anfangsphase stellte das ISV-Team die Weichen frühzeitig auf Sieg. Bereits nach sieben Minuten hieß es 2:0 aus ISV-Sicht. Noch vor der Pause fiel der 3. ISV-Treffer. Nach dem Seitenwechsel verschliefen die ISV-Jungs die ersten zehn Minuten. Folgerichtig konnte Westerkappeln durch einen berechtigten Foulelfmeter zunächst verkürzen. Danach nahm das Team allerdings das Heft wieder in die Hand und sorgte mit drei weiteren Treffer für einen am Ende hochverdienten und deutlichen Erfolg.

 

Bereits in der vergangenen Woche fanden die Spiele der B1 und A1 statt.

Nach der sehr dürftigen Vorstellung gegen Hiltrup zeigte sich unsere B1 im Derby in Mettingen wie ausgewechselt und bot den leicht favorisierten Gastgebern mi teiner komplett anderen Körpersprache von Beginn an Paroli. Den nicht unverdienten Siegtreffer besorgte Leon Damer in der Schlussminute, als sich fast alle schon auf eine Verlängerung eingestellt hatten.

Die A1 traf in Lotte auf ein Team aus der Spitzengruppe der Kreisliga A und musste sich nach der derben Pleite zuvor in Warendorf erst einmal wieder finden. Das gelang dem Team auch ohne Kapitän Mischa Bischoff und Chef-Coach Steffen Büchter. Den verdienten Führungstreffer für die ISV besorgte Sarujan Sritharan in der 39. Minute. Mit der knappen Führung wurden dann auch die Seiten gewechselt. Nach der Pause verpasste es das ISV-Team unter anderem bei einem Pfostentreffer von Marvin Hagemann, für die Vorentscheidung zu sorgen, so dass das Team aus Lotte durch den 1:1-Ausgleich in der 69. Minute plötzlich wieder im Spiel war. Die ISV zeigte jedoch eine gute Reaktion. Den insgesamt verdienten Siegtreffer für die ISV besorgte dann Rouven Hädrich in der 82. Spielminute.

Damit stehen am 8. November folgende Halfinalspiele mit ISV-Beteiligung auf dem Programm:

D-Junioren: SC Preußen Lengerich - ISV

B-Junioren: Arminia Ibbenbüren - ISV

B-Juniorinnen: ISV - JSG Recke/Steinbeck

A-Junioren: JSG Dörenthe/Brochterbeck/Ladbergen - ISV