Dass dieses Spiel kein einfaches wird, wusste das Team um Trainer Daniel Wiedelmann schon im Voraus. 

Die Gastmannschaft erwartete in Hörstel eine Halle voller gegnerischer Fans und motivierter Gegenspieler. Doch dies machte den Anreiz auswärts zu gewinnen nur noch größer.

Die ISVer kamen besser ins Spiel, was unter anderem damit zusammenhing, dass viele Würfe der Damen aus Hörstel an die Latte gingen. So nahm deren Trainer beim Stand vom 1:3 ein Team-Timeout, um seine Mannschaft in die Erfolgsspur zu leiten.

Hörstel glich zunächst zum 6:6 aus. In die Halbzeitpause ging es dann mit einem 6:8 - vor allem Dank einer sehr gut aufgelegten Melissa Berg.

Während der Pause ging es Trainer Daniel Wiedelmann vor allem darum, dass sein Team im Angriff weniger technische Fehler begeht und konzentrierter abschließt. 

Gesagt, getan - setzten sich die Mädels mit 7:13 ab. Doch dies sollte noch nicht die Entscheidung sein. Hörstel kam auf 14:14 ran und ab dann gab es ein Kopf an Kopfrennen.

Eine Minute vor Schluss erzielte Sonja Klaus die 16:17 Führung, die alle Mädels in der Abwehr verteidigten. Melissa Berg hielt zwei Sekunden vor Schluss den letzten Torwurf der Hörstler und damit war es geschafft!

Der zweite Bezirksliga-Absteiger ist besiegt und wir haben weiterhin keinen Punkt verloren. 

Dabei waren: Sonja Klaus (5), Kira Kellermeier (5/3), Kathrin Hungermann (3), Julia Höwing (3), Marie Berning (1), Melissa Berg, Nina Helmig, Eva-Maria Häusler, Friederike Norra, Rosalie Backhaus, Christine Haverkamp, Anja Kempker, Lina Schürmann

   
2. Herren
2. Damen
1. Herren
3. Damen
1. Damen
2. Herren
   
ISV Handball auf facebook
ISV Handball auf Instagram
ISV HAndball auf YouTube
ISV Handballdamen auf facebook
ISV Sparkassen-Festival auf facebook
wir auf facebook
   
   
© Ibbenbürener Spielvereinigung 08 e.V.