Noch dauert es gut sechs Wochen, bis die Handball-Saison wieder beginnt.

Die Oberliga-Handballerinnen der ISV befinden sich allerdings schon seit einiger Zeit wieder in der Vorbereitung auf die nächste Spielzeit.

Trainer Sascha Zaletel äußert sich im Interview über Schwerpunkte in der Vorbereitung, Veränderungen innerhalb der Mannschaft und über die Ziele für die kommende Saison.

Wie ist der erste Monat der Vorbereitung gelaufen?
Sascha Zaletel: Inhaltlich identisch wie in den letzten Jahren auch. Nach einigen Einheiten gruppentaktischer Inhalte befinden wir uns aktuell im Aufbau der konditionellen Fähigkeiten, Kraft und Ausdauer. Die Mädels ziehen gut mit, auch wenn die Einheiten lang und intensiv sind.

Worauf liegt der Schwerpunkt in der Saisonvorbereitung?
Zaletel: Neben dem Ausbau der konditionellen Fähigkeiten liegt der Schwerpunkt am gruppentaktischen Grundgerüst, welches durch die vielen neuen Spielerinnen vollständig neu aufgebaut werden muss.

Gab es oder gibt es besondere Einheiten?
Zaletel: Nichts, was es in den letzten Jahren nicht auch schon gab. Es geht ja im Prinzip in der Vorbereitung nicht darum, die Mädels mit einem Wow-Effekt durch herausragende Einheiten zu begeistern, sondern darum, sie körperlich und geistig fit für eine Oberligasaison zu machen. Dass man dabei auch mal im Märchenwald einen Handball-Cross durchführt, durch einen Orientierungslauf Ibbenbüren kennenlernt oder im Wald eine Murmelbahn baut, gehört zwar zur Vorbereitung dazu, das sind aber letztlich nur Bausteine von vielen weiteren, um die gemeinsamen Ziele zu erreichen. Besonders ist vielleicht, dass die Oberliga- und Verbandsligakader während der Sommerferien jeweils eine Ausdauereinheit pro Woche mit dem Landesligakader des HCI durchführt.

Was hat es mit dem Teambuildingwochenende zu Anfang der Vorbereitung auf sich? Wie waren Ihre Eindrücke?
Zaletel: Auch das ist jetzt so besonders nicht. Aufgrund der Neustruktur des Kaders haben wir den Mädels durch ein gemeinsames Wochenende Zeit zum Beschnuppern gegeben. Wir haben uns als Trainer aus vielen Dingen vollständig zurückgezogen, lediglich den groben Rahmen verschiedener Aufgaben leicht umrissen. Die große Gruppe wirkte von Anfang an recht homogen, lediglich einige der ganz jungen Mädels mussten gelegentlich von den erfahreneren Spielerinnen an die Hand genommen werden. Alles in allem ein bemerkenswert kommunikatives Wochenende. Die ISV steht jetzt vor ihrem dritten Jahr in der Oberliga.

Wie ist die Stimmung im Team und wie stark sehen Sie Ihre Mannschaft?
Zaletel: Von den Anlagen her präsentiert sich das Team extrem talentiert. Durch die doch sehr ausgeprägte Fluktuation müssen wir nun versuchen, diese Talente zu einem schlagkräftigen Team zu formen und für jede Spielerin die passende Position im System zu finden, in der ihre Anlagen maximal gut zur Geltung kommen. Die Kaderplanung war mit vier Neuzugängen plus einer B-Jugendlichen sowie drei Abgängen Ende April eigentlich abgeschlossen.

Gibt es doch noch Veränderungen?
Zaletel: Neben den vier externen Zugängen und der B-Jugendlichen Katherina Reisbich sind mit Kira Breudel und Mareike Konnemann zwei Spielerinnen wieder dazugestoßen, die uns in der letzten Saison sehr gefehlt haben. Zusätzlich trainiert die 17-jährige Johanna Cordes nach einem Jahr verletzungsbedingter Handballpause voll mit und macht von Woche zu Woche sowohl körperlich als auch spielerisch enorme Fortschritte. Da bin ich auf die weitere Entwicklung sehr gespannt.

Wie ist das Team aktuell eingespielt, wie laufen die Integration der Neuzugänge und die Kompensation der Abgänge?
Zaletel: Bisher gab es ein Trainingsspiel gegen den gutklassigen niedersächsischen Fünftligisten aus Neuenhaus. Hier wurden grundlegende Strukturen schon recht ordentlich angewandt, allerdings war auch mehr als deutlich zu erkennen, dass uns noch eine Menge Arbeit bevorsteht. Die externen Neuzugänge präsentieren sich allesamt sehr fleißig und melden letztlich alle vier berechtigte Ansprüche, auf einen Platz in der ersten Sieben an. Das Zeug dazu haben sie definitiv, weswegen sich einige der etablierten Spielerinnen nicht zu sicher sein sollten bei der Spielzeitvergabe.

Woran hapert es aktuell noch?
Zaletel: Aufgrund der in diesem Jahr erstaunlich langen Urlaubszeiten benötigen wir erheblich länger, um eine gefestigte Struktur aufzubauen. Die grundlegenden Automatismen werden wohl nicht bis zu den ersten Spieltagen funktionieren. Hier werden wir versuchen, mit einem abgespeckten System in die Saison zu starten, um dann peu à peu unsere Struktur zu komplettieren. Zum Auftakt geht es zum letztjährigen Vierten Hahlen, dann kommt Bergkamen und dann fährt die ISV nach Oerlinghausen.

Wie ist die Mannschaft für die ersten Spiele gewappnet?
Zaletel: Zwei bärenstarke Teams zum Auftakt, das wünscht man sich nicht zwingend nach einer Umstrukturierung des Kaders. Nichtsdestotrotz nehmen wir die Aufgaben natürlich an und werden versuchen, das Beste daraus zu machen. Schwer genug wird es allerdings.

Was erwarten sie von der kommenden Saison im Vergleich zur vergangenen Spielzeit?
Zaletel: Neue Spielerinnen bedeuten auch immer neue Reize für alle Beteiligten. Ich freue mich riesig auf die neue Saison und bin gespannt, wie der junge Kader seinen Weg gehen wird. Man darf nicht davon ausgehen, dass wir die überragenden Platzierungen der letzten beiden Jahre direkt bestätigen werden. Ein Umbruch hat auch immer schwankende Leistungen zur Folge. Nichtsdestotrotz darf man sich auf einen Kader mit menschlich und sportlich tollen Spielerinnen freuen.

Quelle: IVZ Aktuell vom 26.07.2017 16:16

   
1. Herren
2. Damen
2. Herren
3. Damen
1. Damen
1. Herren
   

20140209_IMG_8004
20150809-114330_IMG_9301
kuw_IMG_2715
20140215-202434_IMG_8302
20150809-112252_IMG_9233
20150809-120512_IMG_9354
20150809-112550_IMG_9250
20150809-112512_IMG_9248
20150809-112226_IMG_9231
20150809-112324_IMG_9235
20140308-193248_IMG_8800
kuw_20131020-161004_IMG_5202
20140322-204224_IMG_9868
20150809-113456_IMG_9273
20140308-192136_IMG_8785
20140308-193044_IMG_8796
20150809-123008_IMG_9387
20150809-113918_IMG_9287
20150809-115400_IMG_9324
20140308-192442_IMG_8789
20140215-195056_IMG_8233
20150809-112458_IMG_9247
20150809-113944_IMG_9293
20150809-120336_IMG_9344
20150809-120642_IMG_9356
20150809-124246_IMG_9430
20140322-202830_IMG_9798
20150809-113352_IMG_9267
20150809-122754_IMG_9377
20150809-114134_IMG_9298
20150809-121128_IMG_9366
20140215-192752_IMG_8172
20150809-112446_IMG_9244
 

   

haarszenario
salvus
loebbers
meriankellerei
vam
 

   
ISV Handball auf facebook
ISV Handball auf Instagram
ISV HAndball auf YouTube
ISV Handballdamen auf facebook
ISV Sparkassen-Festival auf facebook
wir auf facebook
   
   
© Ibbenbürener Spielvereinigung 08 e.V.