Am Wochenende haben die Rugby Pirates Ibbenbüren bei den Lippe Lions in Lemgo gesiegt. Dabei gelangen den Piraten stolze elf Tries und vier Conversions. Spielertrainer Ian Creese hatte seine Truppe zuvor gut motiviert und eingestellt.

Die Rugby Pirates Ibbenbüren machen in der Regionalliga weiter Boden gut. Am Wochenende gab es bei den Lippe Lions in Lemgo einen 63:0-Erfolg. Dabei gelangen den Piraten stolze elf Tries und vier Conversions.

Spielertrainer Ian Creese hatte seine Truppe gut motiviert und eingestellt, und so dauerte es gar nicht lange, bis den Gästen durch Williams der erste Try gelang, den Nick Sterry aber nicht um eine Conversion zu erhöhen vermochte – 5:0.

Lemgo antwortete mit viel Druck und machte Boden gut, verpasste es aber, per Drop Goal zu punkten. Die Ibbenbürener behaupteten sich aber und Gareth Roberts taktische Kicks bereiteten den Lions reichlich Kopfschmerzen. Mike Dodd erhöhte zur Pause auf 17:0, obwohl wieder eine Conversion verpasst wurde.

Nach dem Wechsel war es Roberts, der mit dem dritten Try auf 22:0 erhöhte, die Conversion verpasste Nick Sterry aber nochmals. Im nächsten Versuch gelang es ihm aber, und auch den vorherigen Try markierte er – 29:0 – die Messe war gelesen.

Die Pirates hatten ihren Punktehunger aber noch nicht gestillt. Rhodri Davies markierte einen Try in der rechten Ecke – 34:0. Und weiter ging es: Try Mike Dodd, Conversion Nick Sterry – 41:0. Die Löwen ließen nun die Köpfe hängen, sodass die Gäste aus Ibbenbüren vergleichsweise leichtes Spiel hatten. Gareth Roberts mit dem nächsten Try – 46:0. Wenig später machte es Luke Bennet ihm nach – 51:0.

Und das Spiel war noch immer nicht zu Ende. Geburtstagskind Collin Bundy beschenkte sich selbst. Er fand eine Lücke in der löchrigen Lions-Abwehr und besorgte den nächsten Try zur 56:0-Führung. Bemerkenswert: Der junge Australier punktete, abgesehen von der 0:80-Niederlage gegen Münster, in jedem Spiel.

Der letzte erfolgreiche Try der Partie resultierte aus einem ganz starken Konter der Pirates. Nick Sterry fing einen Clearance-Kick der Lions ab, gab das Leder zu Gareth Roberts, der ihn anschließend passend zurück in Sterrys Hände chippte. Er überquerte Lemgos Punktlinie und verwertete die anschließende Conversion selbst zum 63:0-Endstand – eine klare Angelegenheit für die Pirates.

   

 

141004 Kinderfreundlicher 225 x225

   

 

   

 

   

 

 Stadtsportverband Ibbenbüren

   
   
© Ibbenbürener Spielvereinigung 08 e.V.